Liverdun

Sommerresidenz der Bischöfe von Toul

Die Kirche im mittelalterlichen Ortskern von Liverdun

Südöstlich von Saizerais führt der Jakobsweg durch den Forêt de l'Avant-Garde nach Liverdun. Dem Wanderweg GR 5F folgend, erreicht man die Rue de la Porte Haute am oberen Tor von Liverdun, und wird im Kreis durch den Ortskern geführt. Am Waschhaus von 1908 könnte man dem GR 5F nach rechts aus dem Ort heraus folgen, dies ist jedoch der falsche Weg. Der Jakobsweg führt nämlich auf der Rue de la Porte Haute wieder zum oberen Tor hinaus, und die Rue de Sous Vignal hinunter zur Mosel. An einem einmündenden Grasweg findet sich dann endlich wieder ein Aufkleber mit der Jakobsmuschel neben der Markierung des GR 5F. Dieser Weg folgt den Moselschleifen sehr lange durch Wälder und Wiesen bis Villey-Saint-Étienne.

Die ehemalige Zugbrücke am oberen Tor von Liverdun

Die ehemalige Zugbrücke am oberen Tor von Liverdun. In der Kurtine zwischen den Wehrtürmen sind breite Schlitze zu sehen, aus denen die Schwungruten der Zugbrücke herausragten.

Die Moselschleife unterhalb von Liverdun

Die Moselschleife unterhalb von Liverdun. Der weiße Pfeil markiert ungefähr die Stelle, an der der Jakobsweg wieder neben dem GR 5F markiert ist.

Die Stelle an der Rue de Sous Vignal, an der der Jakobsweg wieder markiert ist

Die Stelle an der Rue de Sous Vignal unterhalb von Liverdun, an der neben dem Fernwanderweg GR 5F auch der Jakobsweg wieder markiert ist.

Der Jakobsweg entlang der Mosel bei Liverdun

Der Jakobsweg entlang der Mosel bei Liverdun.

zurück zum Jakobsweg Metz - Vézelay