Arnaville

Dorf an der Mündung des Rupt de Mad in die Mosel

Die Kirche von Arnaville aus dem 18. Jahrhundert

Südwestlich von Novéant-sur- Moselle führt der Jakobsweg durch die Felder und Wiesen entlang der Verlängerung der Rue du Godmay zur Rue de la Cure in Arnaville, in der sich die Dorfkirche befindet. Die Rue de la Cure trifft am Rathaus auf die Grande Rue, wo der Jakobsweg kurz nach rechts abbiegt und dann links durch einen Hausdurchgang zum Flüsschen Rupt de Mad den Hang hinunter führt. Nach der Brücke biegt der Weg nach links ab, trifft auf die Rue de Pagny-sur-Moselle D 652, der er kurz folgt und im Scheitelpunkt einer Rechtskurve nach links zu einer Unterführung am Bahndamm abzweigt. Über einen geschotterten Weg geht es zum historischen Canal Lateral à la Moselle. An dieser Stelle fanden sich im Juli 2009 deutliche Schilder, die auf die geänderte Wegführung hinwiesen. Der Jakobsweg biegt auf einen alten Knüppeldamm am Kanal ab und folgt diesem bis zur Schleuse bei Pagny-sur-Moselle.

Das Rathaus von Arnaville in der Grande Rue

Das Rathaus von Arnaville, in der Grande Rue. Hier biegt der Jakobsweg kurz rechts ab und führt denn gleich wieder links durch einen Hausdurchgang zum Rupt du Mad hinunter.

Blick zurück von der Brücke über den Rupt de Mad bei Arnaville

Blick zurück von der Brücke über den Rupt de Mad zur Dorfkirche und zum Rathaus von Arnaville.

Geänderte Wegführung außerhalb von Arnaville

Nouvel itineraire: geänderte Wegführung außerhalb von Arnaville.

Beginn des Knüppeldamms am Canal Lateral à la Moselle bei Arnaville

Beginn des Knüppeldamms am Canal Lateral à la Moselle bei Arnaville.

Der schier endlos lange Knüppeldamm am Canal Lateral à la Moselle bietet willkommene Schattenpassagen und lässt sich angenehm laufen

Der schier endlos lange Knüppeldamm am Canal Lateral à la Moselle bietet willkommene Schattenpassagen und lässt sich angenehm laufen. Die Strecke wirkt einsam, doch auch hier sitzen gelegentlich Angler am Wegesrand.

Der schier endlos lange Knüppeldamm am Canal Lateral à la Moselle bietet willkommene Schattenpassagen und lässt sich angenehm laufen

Arnaville war von 1871 bis 1918 französische Grenzgemeinde zum Deutschen Reich. Im September 1944 wurde der Ort von der 5. Infanteriedivision "Red Diamond" befreit, deren Abzeichen und Motto "We Will" auf der Gedenktafel in Arnaville wiedergegeben sind.

zurück zum Jakobsweg Metz - Vézelay