Novéant-sur-Moselle

Château Bompard aus dem 14. Jahrhundert, Château du Berceau

Häuser in der Rue du Château in Novéant-sur-Moselle

Südwestlich von Dornot führt der Jakobsweg durch die Felder und Schrebergärten entlang des Chemin du Raz nach Novéant-sur-Moselle. In der Rue du Château stehen liebevoll restaurierte Häuser gegenüber dem ehemaligen Château Bompard aus dem 14. Jahrhundert, das 1432 und 1434 geplündert und zerstört wurde. Von den vier Türmen des Château Bompard sind zum Teil nur noch die Sockelgeschosse übrig, die Kurtinen entsprechend gekürzt und gesichert. Die Schlossanlage beherbergt heute ein Heim der Association Fondation Bompard. Der Pilger verlässt Novéant-sur-Moselle über eine kleine Brücke an der Rue du Godmay nach Süden, Richtung Arnaville.

Die Kirche Saint Genest in Novéant-sur-Moselle

Der Jakobsweg führt an der Kirche Saint Genest vorbei, die Rue de l'Église hinunter, über die Rue des Allies hinweg, und dann nach rechts in die Rue des Berceaux hinein.

Reste eines Turms und der südlichen Kurtine des Château Bompard in Novéant-sur-Moselle

Reste zweier Türme und der südlichen Kurtine des Château Bompard an der Kreuzung der Rue de l'Église und der Rue des Allies in Novéant-sur-Moselle.

Das Château du Berceau in Novéant-sur-Moselle

Am Château du Berceau biegt der Jakobsweg nach rechts in die Rue des Berceaux ab, folgt dieser in die Rue de la Halle, an deren Ende er nach rechts in die Rue de la Louvière und dann gleich wieder nach links in die Rue du Godmay abbiegt.

Blick zurück von der Rue du Godmay nach Novéant-sur-Moselle

Blick zurück von der Rue du Godmay nach Novéant-sur-Moselle.

Der Feldweg zwischen Novéant-sur-Moselle und Arnaville

Der Feldweg zwischen Novéant-sur-Moselle und Arnaville.

zurück zum Jakobsweg Metz - Vézelay